Breslauer Straße 21

63512 Hainburg

Tel.: 06182 – 991976

www.gruene-hainburg.de

e-mail: clffhollmann@aol.com

05.11.2011

 

 

 

Antrag

Förderantrag : Behindertengerechte Rampe zum Schleusensteg

 

Die Gemeindevertretung möge beschließen:

 

Der Gemeindevorstand wird beauftragt, beim Amt für Straßen- und Verkehrswesen Frankfurt (Kompetenz Center VerkehrsinfrastrukturFörderung – KC VIF) den Förderantrag für einen barrierefreien Schleusenübergang, den die Agende Gruppe Großkrotzenburg ausgearbeitet hat, gemeinsam mit der Gemeinde Großkrotzenburg, einzureichen und in Erfahrung zu bringen, in welcher Höhe die Maßnahme bei einem eventuellen Bau der Rampen gefördert wird.

 

 

 

Begründung:

Die Gemeindevertretungen von Hainburg und Großkrotzenburg haben 2006 beschlossen, dass die Gemeindevorstände die Möglichkeit eines barrierenfreien Aufstiegs zum Wehrsteg prüfen sollen. Die Agenda Gruppe hat dazu einen Vorschlag mit Kostenschätzung erarbeitet (Anlage 1: Kurzfassung der Ausarbeitung der Agenda Gruppe von 21.02.2011).Dieser kann Grundlage für die Förderung durch das ASV sein. Bevor die Gemeindevertretungen über den Bau beschließen, sollte bekannt sein, wie hoch die Förderung des Projektes ist.
Die Gemeindevertretung von Großkrotzenburg hat auf einen gleichlautender Antrag hin inzwischen beschlossen, eine verbindliche Auskunft über die Höhe der Förderung einzuholen (Anlage 2 : Hanauer Anzeiger vom 30.10.11).

 

 

 

Cliff Hollmann

 

Anlagen