Grüne kämpfen weiter für bürgerfreundliche Bürgersteige in der Edisonstraße

 

CDU lehnt Grünen Antrag ab

Nach wie vor gibt es drei Grundstücke in der Edisonstraße, deren Eigentümer noch keinen begehbaren Bürgersteig geschaffen haben. Was Bürgermeister Bessel 2008 in der Fasaneriestraße erreicht hat, dass ein durchgängig begehbarer Bürgersteig durch die Eigentümer endlich geschaffen wurde, muss Bürgermeister Böhn erst noch leisten. Damit auch die CDU-Fraktion erkennt, dass in der Edisonstraße 12 große Tanks und Eisenteile in den Bereich der 1,50 m breiten Bürgersteigfläche ragen, werden Hainburgs Grüne die Grundstücksgrenze mit einem rot-weißen Flatterband markieren. Dies hilft vielleicht auch dem Ordnungsamt Hainburg zu erkennen, dass Handlungsbedarf besteht. Die Behauptung von Lukas Buhl, dass sich die Flüchtlinge noch nicht über den Zustand der Bürgersteigflächen beschwert hätten, ist abwegig. "Ich habe regelmäßigen Kontakt mit den Bewohnern des Hauses Daimlerstraße 12a, dessen Zugang von der Edisonstraße aus erfolgt," so Thorwald Ritter. Eine Frau mit Kinderwagen musste drei Mal auf dem Weg zur Bushaltestelle oder zum Deutschkurs die Fahrbahn queren, weil die Bürgersteigfläche in der Edisonstraße von Müll und Dornen versperrt war, was mit Eigeninitiative inzwischen abgeholfen wurde. Bleiben immer noch die überstehenden Eisenteile des Grundstücks Kessler und die Müllablagerungen der Firma Dodak in der Edisonstraße.

Die Behauptung des Bürgermeisters, das Gewerbegebiet sei endabgerechnet, geht fehl, weil der Endausbau im südlichen Teil der Edisonstraße noch ansteht und in der 50-jährigen Geschichte des Gewerbegebiets bis heute die Grundstückseigentümer die Bürgersteigflächenherrichtung selbst bezahlen und bezahlt haben. Man müsste sie nur dazu auffordern wollen, so wie es Bürgermeister Bessel in der Fasaneriestraße erfolgreich getan hat. Mit unglaublichem Staunen haben die Oppositionsfraktionen in der letzten Gemeindevertretersitzung das Nein der CDU-Fraktion zu dem Antrag „Der Gemeindevorstand wird beauftragt, die Beseitigung des Bewuchses und der Ablagerungen in der Edisonstraße (Ostseite) zu veranlassen“ zur Kenntnis genommen.  


Dodak Muell

Edisonstraße

Edisonstraße