Verbot von Grabsteinen aus Kinderarbeit

Forderung der Grünen in Friedhofsordnung umgesetzt

Auf Initiative der Hainburger Grünen wurde nun ein weiterer Paragraph in die Friedhofsordnung der Gemeinde Hainburg aufgenommen:

§ 35Verbot von Grabsteinen aus Kinderarbeit

(1) Grabsteine und Grabeinfassungen aus Naturstein dürfen nur aufgestellt werden,wenn sie nachweislich ohne schlimmste Formen von Kinderarbeit im Sinne von Art. 3 des Übereinkommens Nr. 182 der internationalen Arbeitsorganisationvom 17.06.1999 über das Verbot und unverzügliche Maßnahmen zur Beseitigungder schlimmsten Formen der Kinderarbeit hergestellt worden sind. Herstellung umfasst dabei sämtliche Bearbeitungsschritte von der Gewinnung des Natursteins bis zum Endprodukt.

(2) Für die Nachweiserbringung gilt § 6 a Abs. 2 und 3 FBG in der jeweils gültigenFassung.

Der Beschluss erfolgte in der Gemeindevertretersitzung am  29.06.2020 einstimmig.